« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


Knives Out – Mord ist Familiensache   (Knives Out)
2019
Genres Comedy | Mystery | Thriller
Regie Rian Johnson
Cast Ana de Armas, Daniel Craig, Christopher Plummer, Jamie Lee Curtis, Chris Evans, Don Johnson, Toni Collette
Inhalt Der sehr erfolgreiche 85-jährige Krimiautor Harlan Thrombey wird nach seiner Geburtstagsfeier tot aufgefunden. Zunächst sieht es nach einem Suizid aus, doch der beauftragte Privatdetektiv Benoit Blanc verhört die verwöhnte, privilegierte Familie. Jede Person scheint nur die halbe Wahrheit zu berichten. Nur Thrombeys persönliche Pflegekraft Marta ist aufrichtig...oder?
 USA
 132 min.
Hafen-Bewertung für diesen Film:
basierend auf 4 Stimme(n)
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4 / 5
Deine Wertung:

#1
Da hat der Netflix-Algorithmus erst spät gekickt. Drei Jahre nach Erscheinung wurde mir zuerst der zweite Teil angespült! 

Rian Johnson erzählt die Geschichte einer sehr reichen Familie, die viele finanzielle Ansprüche an das Familienoberhaupt stellt. Doch der smarte Harlan Thrombey (toll verkörpert durch Christopher Plummer) durchschaut die Motivation seiner (Schwieger)Kinder und dreht ihnen kurzerhand den Geldhahn zu. Gleichzeitig baut er zu seiner privaten Krankenschwester eine herzige, aufrichtige Beziehung à la "Ziemlich beste Freunde" auf. Ana de Armas als Marta und Christopher Plummer haben eine angenehme Chemie miteinander und ich war überrascht WIE gut Ana spielt! (Tut mir wirklich leid für sie, dass ihr neuester Film "Blonde" so problematisch war und zerissen wurde...) -- toll auch die Charaktere von Toni Colette und Jamie Lee Curtis. Netflix hat ganz schön was springen lassen für eine Reihe an erstklassigen Schauspieler:innen  Königlich 

Der Film hat einen gut positionierten Humor, ist voller Twists (hat sie oder hat sie nicht?) und spannend wie ein Life-Action-Cluedo-Spiel! Einige "awww"-Momente werden auf sehr natürliche Weise aus dem Zuschauer entlockt. Einziger Kritikpunkt m.E. ist die Rolle von Daniel Craig -- irgendwie undurchsichtig wie der Charakter des Privatdetektivs sein soll; irgendwas ist...komisch. Gespielter Akzent, bewusste Entscheidung oder einfach schlechte Umsetzung seinerseits? Wertung 4 von 5
Dieser Beitrag gefällt:    JP, Kubrickian, strubadur
Zitieren
#2
Oh wie cool, die Knives Out Filme wollte ich auch einstellen! Habe Glass Onion über die Feiertage geschaut und den ersten Film gestern. Ich bin irgendwie ganz happy über dieses Revival von klassischen Whodunit-Murder-Mysteries. Finde ich genau das Richtige für die Weihnachtszeit! Nichts, was einen doll bewegt, aber macht einfach Spaß. Knives Out finde ich gut gelungen, die Mischung der Charaktere ist, wie es sich für das Genre gehört, divers und schräg. Die Starbesetzung ist auch beeindruckend!

Was Daniel Craigs Rolle angeht, bin ich hin und hergerissen. Der Dialekt hat mich auch irritiert, aber ich glaube, er soll auch irritieren. Ob er ihn gut umsetzt, kann ich nicht so richtig beurteilen, manchmal hat er mich etwas genervt, dann wieder fand ich ihn ganz lustig. In jedem Fall schafft er Distanz zur Figur, deswegen seh ich das hier eher als ein Stilmittel, was nochmal stärker betonen soll, was für eine bizarre Figur Benoit Blanc ist. Kann ich akzeptieren! Wertung 4 von 5
Dieser Beitrag gefällt:    JP, kevers
Zitieren
Thema abonnieren   |   Druckversion anzeigen   |   Thema einem Freund senden
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema erstellt von Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Glass Onion: A Knives Out Mystery JP 2 79 10.01.2023, 16:41
Letzter Beitrag: kevers