« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


Orange is the New Black
2013 – 2019
Genres
Comedy | Drama
Umfang
91 Folgen (in 7 Staffeln)
Cast
Taylor Schilling, Laura Prepon, Danielle Brooks, Kate Mulgrew, Uzo Aduba
Inhalt
Das Leben von Yuppiefrau Piper gerät inmitten von gesunden Gemüse-Smoothies und Selbstständigkeitsambitionen ins Wanken: Nachdem sie zehn Jahre zuvor durch eine kurze rebellische Phase gegangen war und sich überreden hatte lassen, für ihre damalige Partnerin einen Koffer Drogengeld zu schmuggeln, fliegt ihre Beteiligung auf und es wird Anklage erhoben. Pipers Pech: Es kommt zur Verurteilung zu 15 Monaten Frauenknast! Hinter Gittern angekommen lernt sie schnell, dass es fortan wenig zu Lachen gibt - Weiße, Latinas und Dunkelhäutige sind in strenge Lager geteilt und neben dem Rassismus sind auch sexuelle Übergriffe an der Tagesordnung. Doch es offenbaren sich auch tragische Schicksale und versteckte Freunde...
Hafen-Bewertung für diese Serie:
basierend auf 4 Stimme(n)
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
5 / 5
Deine Wertung:

#1
Ich sehe es als die Meisterleistung von OITNB, dass trotz der ziemlich finsteren Prämisse niemals die Verzweiflung Oberhand gewinnt. Das liegt vermutlich an der Skurillität des bunten Ensembles, das von durchweg großartigen Schauspielleistungen getragen wird. Von Folge zu Folge werden in Rückblenden die Geschichten der Insassinnen erzählt, und schnell ist klar, dass hinter jeder gebrochenen Frau, sei es der transsexuellen Kreditkartenbetrügerin oder der steinalten haitianische Gouvernante - eine heftige - und heftig berührende - Geschichte steht. Menschliche Episoden gespickt mit Groteske und Humor, für mich ist diese Show die Entdeckung des ersten Halbjahres 2013!

Für einige zu harte Ausrutscher ins seifenopereske ziehe ich zwar ein Sternchen ab, lande aber am Ende dennoch bei superguten:
Wertung 4 von 5Plus
Zitieren
#2
Richtig gut und psychologisch klug durchdacht, nachvollziehbar und real gruselig. Aber den Mann der Protagonistin hätten sie sich sparen können.
Zitieren
#3
Fellow binge-watchers!!

Gestern ist die komplette zweite Staffel mit einem Rutsch auf Netflix erschienen - schönes neues Geschäftsmodell für Leute, die Cliffhanger nicht aushalten können Zwinker

Mal sehen, ob die 2. Staffel das Rating nach oben korrigiert... Möglich isses! Hab Dich sehr vermisst, "Orange" Liebe
Zitieren
#4
Das Ende der 1. Staffel fand ich etwas krass - & 's widerspricht auch an 1 Stelle 'ner Aussage des Jons oben - aber OITNB ansonsten 'ne überraschend gute Serie m. wenig eindeutigen Figuren. D. alle irgendwo 'ne Macke haben. Besonders klever in diesem Sinne d. gefangenen Frauen - außer Chapman - erstmal im Gefängnisalltag zu zeigen, dann aber nach & nach aufzuklären was sie jeweils verbrochen hatten. Daumen hoch!

Bei weitem am schlechtesten kommt d. gesamte Betreibergarde weg. Insbes. der letzte Herr den man am Ende noch kurz sieht - & nein, es ist n. Mendez! Teufel

Bin gespannt wie's weiter geht... Wertung 5 von 5
.
[]
[°°]
[Kube]
Zitieren
Thema abonnieren   |   Druckversion anzeigen   |   Thema einem Freund senden
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema erstellt von Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Black Mirror JP 1 29 07.01.2023, 11:33
Letzter Beitrag: Kubrickian
New Girl Kehrsai 2 540 28.04.2015, 22:25
Letzter Beitrag: Kubrickian
Orphan Black Kehrsai 1 187 30.12.2013, 15:02
Letzter Beitrag: JP