« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


Taras Welten   (United States of Tara)
2009 – 2011
Genres
Comedy | Drama
Umfang
36 Folgen (in 3 Staffeln)
Cast
Toni Collette, John Corbett, Brie Larson, Rosemarie DeWitt
Inhalt
Tara Gregson, verheiratete Mutter mit zwei Kindern, leidet an einer dissoziativen Identitätsstörung – anders gesagt: einer 'gespaltenen Persönlichkeit'. So verfällt sie in stressigen Situationen (unter anderem) in die Selbstwahrnehmung als Trucker Buck, 50er Jahre Hausfrau Alice oder Teenager T. Während das allein für die Familie schon schwer genug ist, kommt schließlich auch eine gefährlichere Persönlichkeit ans Tageslicht...
Hafen-Bewertung für diese Serie:
basierend auf 1 Stimme(n)
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3 / 5
Deine Wertung:

#1
Diese von Diablo Cody ("Juno") produzierte und Anfang der 2010er ausgestrahlte TV-Serie war eigentlich nur eines: Ein Vehikel zum Vorführen von Toni Collettes enormer schauspielerischer Wandlungsfähigkeit -- die schließlich auch mit einem Emmy und einem Golden Globe prämiert wurde.

Ich will aber ganz ehrlich sein: So sehr ich Collettes Vielseitigkeit bewundere, finde ich doch, dass sie in komödiantischen Titeln manchmal ein bisschen zum Übertreiben neigt. So war ich mir auch bei manchen ihrer Alter Egos in dieser Serie nicht sicher, ob es eine weniger karikierte Darstellung nicht auch getan hätte. 

Ähnlich unklar bin ich mir übrigens auch Jahre später noch darüber, ob ich mich dem Kritikertenor anschließen würde, welcher die Show als 'sensible und feinfühlige' Auseinandersetzung mit psychischer Erkrankung würdigte. Gerade die sehr harten Themen, die in Staffel 3 angesprochen werden, fand ich nicht sonderlich taktvoll in die klamaukige Serie eingebunden. Mich erinnert der Drahtseilakt dabei ein bisschen an eine andere Serie, die es aber m. E. doch ein bisschen besser hinbekommen hat.

So oder so habe ich den Eindruck, dass "United States of Tara" in den letzten Jahren stark in Vergessenheit geraten ist, und im Gegensatz zu anderen Comedies aus den frühen 2000ern nur noch als obskurer Nischenfund gilt. Ich selbst werde auch eher nicht nochmal reinschauen -- was aber auch daran liegt, dass Collette seit einem furchtbaren Horrorfilm für mich (unfairerweise) ein wenig 'verbrannt' ist.

Wertung 3 von 5Minus
Dieser Beitrag gefällt:    strubadur
Zitieren
#2
Ich hab die Serie nicht vergessen, immerhin war sie ja auch ein wichtiger Meilenstein für Brie Larson (O Captain, my Captain! Liebe), aber ich sah irgendwie nie mehr als eine Handvoll Folgen, kann also kein Urteil hier hinterlassen. Hab aber vor, zumindest die 1. Staffel mal zu Ende zu sehen... ("Some day when I'm aw'f'lly low...")

P.S.: War nicht auch eine Dauerkritik, dass es dieses Symptom der extremen Multiplen Persönlichkeit so gar nicht gibt in echt?
.
[]
[°°]
[Kube]
Dieser Beitrag gefällt:    JP
Zitieren
Thema abonnieren   |   Druckversion anzeigen   |   Thema einem Freund senden
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema erstellt von Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Krieg der Welten Kubrickian 0 75 08.01.2023, 12:43
Letzter Beitrag: Kubrickian