« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste

#1
Ich höre oft einzelne Lieder in Endlosschleife, während ich am Computer arbeite, surfe, lese und in der Spielhalle Frust ab- und neuen aufbaue. Jetzt gerade: Mick Flannery, meine liebste Musikentdeckung aus dem Jahr 2013. Totale Depri-Songs, die mich aber gar nicht so depri machen, sondern in eine angenehme "Ach, wie schööön"-Stimmung versetzen.


Dieser Beitrag gefällt:    JP
Zitieren
#2
CIMORELLI! (als sie noch weniger bekannt waren)


... aber d. Variante wo d. Ur-Band (1Direction) auch 'nen Teil des Gesangs übernimmt. Komisch, aber bei diesem Lied weiß man dass d. Person um d. es geht weiblich ist. Wieso eigentlich?
.
[]
[°°]
[Kube]
Zitieren
#3
Jens Friebe.



Fand ich bis vor Kurzem fürchterlich, jetzt höre ich mich gerade wieder in neue und altneue Sachen rein und habs ständig im Ohr.
Zitieren
#4
Selah Sue



..weil Gitarrensessionwohlfühlflair immer gut ankommt =)
Zitieren
#5
Anouk. Geht immer.

Dieser Beitrag gefällt:    JP
Zitieren
#6
Mit Ausnahme v. einigen Werken v. Bach & evtl. Mozart bin ich kein großer Liebhaber v. orchestral begleitetem Kirchgesang. Heute morgen im Radio kam aber dieses Stück & seitdem muss ich es dauernd hören! D. "bass line" finde ich umwerfend: Ständig 'rauf und 'runter, wobei d. 1 Richtung in einem Clef ist & die andere in 'nem anderen! :-O

(Laut aufdrehen!)


Das Stück ist v. Benjamin Britten - das 1. v. ihm das mich wirklich beeindruckt Daumen hoch! - gesungen v. seinem Freund Peter Pears. Er schrieb es nach der teils extremen Zerstörung durch dt. Bombenangriffe v. Coventry.
.
[]
[°°]
[Kube]
Dieser Beitrag gefällt:    JP
Zitieren
#7
Schmeckt mir gut als Fade-Over von meiner JBossa-List
Zitieren
#8
Schon tagelang habe ich diesen Ohrwurm und hab mich gefragt, woher ich die Melodie kenne. Ich dachte, es sei ein Cover eines englischsprachigen Lieds. Eben habe ich dank Wikipedia herausgefunden, dass diese niederländische Version das Original ist; die hierzulande bekannte englische Version (von derselben Band mit dem Titel "Close Encounters") kam erst danach.


Zitieren
#9
So 1 Mal im Quartal mindestens hilft's mir das zu hören - am liebsten wenn 'ne Phase des forcierten Dran-Vorbei-Laberns in Medien & im Alltag wieder mal abklingt...

( hier war mal 'n Video zu DOUBLEPLUSGOOD v. den Eurythmics -
gibt's praktisch nirgendwo mehr im WWW als Clip m. Originalmusik
)
Zitieren
#10
Das mag ich auch!

Bin ansonsten gerade angetan von den Harmonien der Gruppe Pentatonix:

Dieser Beitrag gefällt:    Kubrickian
Zitieren
#11
Cool! Richtig SFig... Solltest du mal "drüben" posten! Daumen hoch!
.
[]
[°°]
[Kube]
Zitieren
#12
Yo, man! 1 der besten Männerchöre der Welt m. dem (Cover-)Song der mir seit laaaangem am besten v. dem gefällt - im Vordergrund singt d. britische Soulsängerin Des'ree!


Im Hintergrund (eines anderen Videos /KB, 7.2014) ist wahrscheinlich (auch das Meer vor) Durban in Südafrika zu sehen...
Zitieren
#13
Lässt mich seit Wochen n. los! (Mach mir langsam um mein Seelenunheil Sorgen... Schock)

Zitieren
#14
(20.02.2014, 00:56)Calpurnia schrieb: Anouk. Geht immer.
D. hirnwegblasend-harmonierenden Cimorelli-Schwestern - hier m. Tyler Ward - auch! Besonders wenn man sich unerklärlicherweise an 'nem Freitag nach 'ner Killer-Woche - vor Beginn 'nes hektischen Wochenendes - in genau diesem Zustand befindet. :-p

.
[]
[°°]
[Kube]
Zitieren
#15
Bin gerade Melissa Etheridge am Entdecken & dieses Duett mit der wahrscheinlich besten Country-Komponistin "ever" - singing her song - brachte d. kleinste nostalgische Träne ins linke Auge... Zwinker

.
[]
[°°]
[Kube]
Zitieren
Thema abonnieren   |   Druckversion anzeigen   |   Thema einem Freund senden