« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


Top Of The Lake   —   2013–2017
Genres
Drama | Krimi/Thriller
Umfang
13 Folgen (in 2 Staffeln)
Cast
Elisabeth Moss, Thomas M. Wright, Peter Mullan, David Wenham, Robyn Malcolm, Holly Hunter, Sarah Valentine, Jay Ryan, Jacqueline Joe
Kurzbeschreibung
Top of the Lake ist eine TV-Mini-Krimi-Serie aus dem Jahr 2013 von Jane Campion und Gerard Lee.Die Serie spielt in Neuseeland. Die zwölfjährige Tui versucht, sich in einem eiskalten See umzubringen. Die vorübergehend an ihren ehemaligen Heimatort versetzte Polizistin Robin wird als Spezialistin für Kindesmissbrauch eingeschaltet. Es stellt sich heraus, dass Tui im fünften Monat schwanger ist. Der örtliche Polizeichef Al Parker veranlasst, Tui zurück zu ihrem Vater Matt Mitcham und ihren beiden erwachsenen Halbbrüdern bringen zu lassen, was Robin nicht gutheißt, da sie die Gewalttätigkeit der Männer kennt.
Eintrag bearbeiten
Hafen-Bewertung für diese Serie:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 / 5(Stimmen: 0)
[Deine Stimme zurücksetzen]
#1
Gerade beendet und weggepustet worden - ein Gesichtsverzerrer.

Am besten lässt sich alles so beschreiben: Eine Mischung aus Breaking Bad und einem düsteren Schwedenkrimi.

Ungefähr auf die Art wird man absolut abhängig! - Da ist es Fluch aber auch Segen zugleich, dass die Serie nur eine Staffel mit sieben Folgen umfasst.

Man wird durchgehend von einem Geheimnis, das sich durch die ganze Serie zieht, unglaublichen Landschaftsaufnahmen (Herr der Ringe lässt grüßen), und Schauspielern, die ihren Titel verdient haben, bei der Stange gehalten.

Die Serie wurde  mit einem Berlinale-Special, der Erstausstrahlung einer Miniserie beim Sundance Filmfestival, dem Critics Choice Award und (mein favorite) vor Kurzem mit einer Ausstrahlung bei Arte geadelt.
.
.
.
Top of the Lake wurde zu meinem persönlichen BreakingBad-Methadon.
Zitieren
#2
Ich konnte mit dieser Serie leider gar nichts anfangen. Habe die ersten zweieinhalb Folgen geschaut und dann nur noch die allerletzte Viertelstunde, um zu sehen, wie es ausgeht. Ich fand es einfach nur deprimierend und langweilig. Total merkwürdige Charaktere und Erzählstränge (die Frauenkommune z.B.) und auch die Landschaftsaufnahmen konnten mich nicht begeistern, weil immer schrecklich trübes und graues Wetter ist.

Wertung 2 von 5 gibt es noch, weil ich an Schauspielern, Regie und Kamera nichts auszusetzen habe. Aber die Story ist für mich das Wichtigste bei einer Serie und diese gefällt mir einfach nicht, da konnte ich kein bisschen mitfiebern.
Zitieren


Springe zu: