« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


1899
2022 – aktuell
Genres
Drama | Historie | Horror | Krimi/Thriller | Mystery
Umfang
8 Folgen (in 1 Staffel)
Cast
Emily Beecham, Aneurin Barnard, Andreas Pietschmann, Isabella Wei, Yann Gael, Rosalie Craig
Inhalt
Im Jahr 1899 macht sich der gewaltige Stahlkoloss "Kerberos" mit über tausend Passagieren aus allen Ländern Europas auf den weiten Weg über den Atlantik – Richtung New York. Die Stimmung ist angespannt, denn erst vor vier Monaten verschwand das Schwesterschiff "Prometheus" spurlos. Und tatsächlich: Nach einigen hundert Seemeilen wird der verschwundene Kreuzer auf hoher See gesichtet. Beim Betreten erweist sich die Prometheus jedoch als absolut ausgestorben. Nur ein kleiner, gruseliger Junge scheint überlebt zu haben, und er streckt seinen Rettern ein seltsames Artefakt in Form einer Pyramide entgegen...
Hafen-Bewertung für diese Serie:
basierend auf 3 Stimme(n)
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
5 / 5
Deine Wertung:

#1
Schon das Titellied -- eine verzerrte Version von Jefferson Airplanes genialem "White Rabbit"-Drogisong -- macht deutlich, dass mit "1899" eine bizarre und oft am Unerklärlichen kratzende Show auf das Publikum wartet. Und *wie* spannend die Serie manchmal wird! Dass das ganze Mystery-Spektakel zudem in eine meiner absoluten Lieblingsepochen (Ende 18. Jahrhundert) eingebettet ist, zementiert die Bestnote da nur noch. Wertung 5 von 5!

Noch ein paar stray observations:
  • Folge 4 ist nicht umsonst die bestbewertetste der Serie, laut IMDB -- die Szenen mit dem Klickgeräusch sind dermaßen packend inszeniert, dass es mir noch immer einen Schauder über den Rücken schickt, wenn ich nur dran denke.
  • Nichtsdestoweniger kann man sich die Serie m. E. auch als Nicht-Horror-Fan anschauen. Es wird zieeeemlich gruselig und psycho, aber es gibt keine Jump Scares und auch keine gewalttätigen Splatterszenen
  • Wie krass es für Amerikaner:innen sein muss, in dieser Netflixserie vor Augen geführt zu bekommen, wie polyglott und sprachlich kuddelmuddelig unser altes Europa ist
  • Besonders gefallen hat mir das Spiel der Protagonistin durch Emily Beecham, auch wenn ihre Rolle etwas daran krankt, dass sie so wenig kommuniziert...
  • ...und das wäre dann auch mein einer großer Kritikpunkt an der Serie: Handlungen damit voranzutreiben, dass alle Leute irgendwelche Geheimnisse für sich bewahren, bzw. einfach nicht den Mund aufgemacht bekommen, ist schon nicht unbedingt hohe Drehbuchkunst Zahnlos
Dieser Beitrag gefällt:    kevers
Zitieren
#2
Die Serie nimmt eine interessante Wendung und wirft viele Fragen auf, die hoffentlich in einer weiteren Staffel beantwortet werden Wertung 4 von 5

Ich kann auch empfehlen anschließend (enthält Spoiler) das "Making Of" zu schauen: Es wurde vor einer riesigen LED-Wand gedreht Angeber
Dieser Beitrag gefällt:    JP, kevers
Zitieren
#3
LEDs sind einfach so eine coole Erfindung  Liebe Liebe Liebe
Dieser Beitrag gefällt:    kevers
Zitieren
#4
OK KURZER HASS RANT GEGEN NETFLIX -- WARUM WIRD DIESE GRANDIOSE SERIE ABGESETZT  Zornig Zornig Zornig
Dieser Beitrag gefällt:    JP
Zitieren
Thema abonnieren   |   Druckversion anzeigen   |   Thema einem Freund senden