« Vorheriges Thema  |  Nächstes Thema »
Wird gerade betrachtet von: 1 Gast/Gäste


Mad Dogs   —   2011–2014
Genres
Action | Horror
Umfang
14 Folgen (in 4 Staffeln)
Cast
John Simm, Philip Glenister, Max Beesley, David Warner
Kurzbeschreibung
Vier brit. Freunde nahe der Midlife-Krise wollen ein gemeinsames Urlaubs-Wochende in Mallorca in der Villa eines 5. gemeinsamen brit. Bekannten, der dorthin emigrierte, verbringen. Leider flattert auf einmal eine Menge Bedrohliches, inkl. viel Geld, Blei in der Luft und einer toten Ziege im Swimmingpool, herum. Bald rennen die 4 um die ganze Welt um ihr Leben, denn bekanntlich gibt's nach dem Midlife ja keins mehr. Es bleibt am Ende nur die Flucht in Traumwelten...
Eintrag bearbeiten
Hafen-Bewertung für diese Serie:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 / 5(Stimmen: 0)
[Deine Stimme zurücksetzen]
#1
Eine der schwärzesten Komödien, die ich je gesehen habe. So schwarz, dass sie eigentlich schon ab ca. der 2. oder 3. Folge nicht mehr komisch ist. Eher ist sie einfach absurd, blutig, sehr irre-führend* und misogyn.

Beispiel für Letzteres: Jedes Mal wenn eine tote Ziege im Pool landet, landet da auch wenig später eine tote schöne Frau.

Ich hätte weniger abgekotzt, wenn sie wenigstens die stark abgekürzte 4. Staffel (nur 2 Folgen) gelassen hätten. Dann wäre das südafrikanische Traumende der 3. Staffel noch gerade eben schluckbar gewesen.

So aber verliert die Serie durch das "Finale" (O-Ton der Selbstwerbung von Staffel 4) 2 Punkte bei mir, und rutscht hinunter: Wertung 2 von 5

Die 4 auf den großbrit. Inseln bekannten Serien-Stars fanden es bestimmt toll, eine derart extra für sie zurecht-geschneiderte Serie mit ihrer wunderbaren Präsenz zu segnen. Übel

P.S.: Natürlich wird es jetzt prompt ein Remake dieses Macho-Machwerks in den USA geben - schließlich wird ja darin auch viel geschossen.

(* Zum Konzept gehört, dass die Erwartungen des "normalen" Zuschauers ständig unterwandert werden. S.h. man senkt ständig die Erwartungen bis man sich am Ende den Kopf kratzt, warum man sich das schrittweise hat antun lassen.)
Zitieren
#2
Haha, erfrischend mal eine verreißende Kritik von Dir zu lesen Froh Deine Worte haben Erfolg: Ich habe so riiiiiiichtig wenig Lust, mir das anzuschauen! (Im Gegensatz zu der blutigen 1900er-Serie nebenan...) Zwinker

Ne, ne, misogyne Buddy-Krimis sind eher nicht so meins...
Zitieren
#3
Ich habe gerade innerhalb weniger Tage das US-amerikanische Remake (eine Amazon-Produktion) gesehen und war total begeistert. Juchu Der Version hätte ich 5 Sterne gegeben, vom britischen Original habe ich nur den Trailer und ein paar Staffelbeschreibungen gesehen. Ich habe soweit den Eindruck, das Remake beginnt gleich, entwickelt sich dann aber wohl doch etwas anders.

Jedenfalls fand ich die US-Version sehr spannend und unterhaltsam. Außerdem hat es mit Belize eine wirklich schöne Kulisse, ein wahrer Alptraum unter Palmen. Und frauenfeindlich fand ich es auch nicht. Die meisten Frauen in der Serie sehe ich eher als starke Charaktere, während die vier Freunde meist planlos von einem Problem ins nächste stolpern und öfter mal die Frauen um Hilfe bitten müssen ... na ja, Geschmäcker sind verschieden und die beiden Versionen der Serie auch.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema erstellt von Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Mad Men Haarspalter 5 212 26.07.2022, 22:04
Letzter Beitrag: strubadur

Springe zu: