Fernhafen
Neu hier? Login Passwort
Registrieren
Merken Passwort vergessen?

The Americans  1 Staffel
Jahr 2013-heute
Darsteller Keri Russell, Matthew Rhys, Noah Emmerich
Genre Drama, Historie, Thriller
Inhalt Anfang der 80er Jahre, der Kalte Krieg herrscht zwischen der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten. Zwei hochqualifizierte KGB-Agenten posieren als Ehepaar Elizabeth und Phillip Jennings und führen ein scheinbar harmloses Vorstadtleben in Washington, inklusive zweier Kinder im Teenager-Alter, die sie so zur Welt gebracht haben, wie es ihnen Moskau als Tarnungsmaßnahme empfohlen hat. Entgegen ihres Familiengefühls müssen die beiden "Americans" sich mit aller Kraft an ihre ursprüngliche Mission und ihre Liebe zum Heimatland erinnern.
Wertung
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5Stimmen: 1 [Reset]



Offline Jon
Hafenentdecker

Beiträge: 451
Erhaltenes Lob: 215
   02.02.2014 | 01:56 Uhr
Was 'n erzählerischer Kraftakt: Ab der ersten Folge lernen wir Elizabeth und Phillip als Agenten kennen, die zum Äußersten gehen; sie drohen, erpressen - und töten, wenn es ihre Vorgesetzten erfordern. Und trotzdem fordert "The Americans" uns heraus, die Vielschichtigkeit der Umstände anzuerkennen und, irgendwie, für das Schicksal der beiden mitzufiebern. Denn wenn in der Serie der harte Werdegang der beiden Hauptcharaktere rückblendenartig ausgeleuchtet wird, erscheint die ein oder andere unmenschliche Tat - wenn schon nicht entschuldbar - zumindest nachvollziehbar.
Am Ende kann man sich dem menschlichen Dilemma kaum entziehen: Persönliches Glück oder der von klein auf erlernte Glaube, jenes für das größere Wohl opfern zu müsen?

Ich gebe Rate_4 mit Tendenz nach oben, mit Extralob für den Mut, eine solche Show im amerikanischen Fernsehen zu produzieren.
Diesen Beitrag mögen Diesen Beitrag in einer Antwort zitieren
Kubrickian
Offline Kubrickian
Wortkapitän

Beiträge: 372
Erhaltenes Lob: 105
   07.04.2014 | 15:52 Uhr
Hab d. 1. Staffel jetzt auch durch & schließe mich dem Vorposter voll & ganz an!

Bleibt nur noch zu sagen dass Rhys - der Ehemann - in der Serie "Brothers & Sisters" den schwulen (jüngeren) Bruder spielte. Ganz andere Rolle. Was beweist wie gut er schauspielen kann. Daumen hoch!

Bei mir auch nicht d. volle Punktzahl - also Rate_4 - v.a. weil d. Serie noch n. so ganz zu wissen scheint wo sie hin will. Irgendwie ist alles sehr locker. Nenne das mal den Mad-Men-Effekt - 'nen derartigen "literarischen" Anspruch an Charakter-Entwicklung schaffen eben n. alle TV-Schreiberlinge gleich gut. D. SchauspielerInnen hier hätten's aber verdient! Froh
.
[]
[°°]
[Kube]
Diesen Beitrag mögen Diesen Beitrag in einer Antwort zitieren






Kontakt & Impressum  |   Design: JPS, basierend auf MyBBMyBB Group)